Perfekte Harmonie:
Design und Aerodynamik des Aiways U6 SUV-Coupé

München (ots|wro) - Mit dem Aiways U6 SUV-Coupé startet das junge Automobilunternehmen aus Shanghai auch ins Lifestyle-Segment. Die dynamisch gezeichnete Karosserie zeigt nicht nur erstmals das neue "X Warrior Face", sondern besticht auch durch ihre perfekte Harmonie aus Design und Aerodynamik. Mit einem cw-Wert von nur 0,248 sorgt das intelligente Design zudem für wenig Luftwiderstand und eine erhöhte Reichweite, wie die aktuelle WLTP-Zertifi-zierung bestätigt.

Form und Funktion sind oft Gegenspieler, doch dass dyna-misches Design auch hochfunktional sein kann, zeigt das Aiways U6 SUV-Coupé. Seine Designphilosophie visualisiert die Identität eines technologisch innovativen, sportlich auf-tretenden SUV-Coupés und sorgt dabei mit vielen intelligen-ten Aerodynamikmaßnahmen für einen sehr geringen Luftwiderstand.

Prägend für den Gesamteindruck ist vor allem die neue De-signsprache mit dem "X Warrior Face". Sie umfasst zwei horizontal gegliederte Themen. Der obere Bereich wird flan-kiert von einem Wasserfall inspirierten Scheinwerferdesign mit darunter liegenden Lufteinlässen. Der untere besteht aus riesigen Kühllufteinlässen mit Klappensystem und wird von einem Frontsplitter begrenzt. Dieser erhöht den Abtrieb für einen stabilen Geradeauslauf. Die horizontale Ausprägung des Frontdesigns betont die breite Karosserie und sorgt für einen repräsentativen Auftritt.

Mit dem Aiways U6 SUV-Coupé startet das junge Automobilunternehmen aus Shanghai auch ins Lifestyle-Segment. Die dynamisch gezeichnete Karosserie zeigt nicht nur erstmals das neue
"X Warrior Face", sondern besticht auch durch ihre perfekte Harmonie aus Design und Aerodynamik.

Bild: Aiways Automobile Europe GmbH

Neue Designsprache setzt auf großzügige,
klare und intelligente Stilistik

Die großzügige und klare Stilistik setzt sich im subti-len Muskelspiel an der Fahrzeugflanke fort. Zwei horizontal verlaufende Signatur-Linien gliedern das Profil des Aiways U6 SUV-Coupé in drei Bereiche. Indem die obere scharfe Linie nicht von der Front bis ins Heck durchläuft, werden die solitär verlaufenden Sicken über den Radhäusern wie gespannte Muskeln hervorgehoben. Das im Sprachgebrauch der Desig-ner als "Hyperspace Jumping Waistline" bezeichne-ten Spiel der Linien erzeugt den sportlichen Auftritt mit Blick von der Seite.

Ein weiteres optisches Highlight in der Seitenansicht ist die breite C-Säule. Ihre kraftvolle Grafik erinnert an die Finne des Raubfisches und sticht durch das Zwei-ton-Design des Fahrzeugs umso kräftiger ins Auge. Während diese Zweifarbigkeit die Leichtigkeit des Karosseriekörpers betont, werden die konturenschar-fen C-Säule hervorgehoben und erlangen einen ho-hen Wiedererkennungswert. Gleiches gilt für das lang

abströmende Heck mit dezentem Spoiler sowie die Grafik der Heckleuchten wider. Als schlankes LED-Band verlaufen diese über die gesamte Fahrzeug-breite und begrenzen das Heck mit einer den Front-scheinwerfern folgenden Gestaltung. Auch die kon-kaven Karosserie-Einzüge und der Splitter mit den aerodynamischen Sideblades spiegeln gestalterische wie funktionelle Themen des Vorderwagens wider. Der Karosserie integrierte Heckspoiler dient nicht nur als sportliches Attribut, sondern erzeugt bei höheren Geschwindigkeiten Abtrieb über der Hinterachse. Diese funktionelle Eigenschaft sichert die Fahrsta-bilität und verringert die Turbulenzen hinter dem Fahrzeug und damit den Luftwiderstand.

"Mit dem Aiways U6 SUV-Coupé hat unser Design-team in Shanghai ein echtes it-piece geschaffen. Das etwas andere Markengesicht transportiert nicht nur Emotionen, es zeugt auch von der hinter Aiways ste-henden Intelligenz. Denn Form und Funktion müssen gerade bei einem Elektrofahrzeug mit Blick auf die Effizienz immer Hand in Hand gehen," erklärt Dr. Alex-ander Klose, Executive Vice President Overseas Operations bei Aiways.

Sichtbare und unsichtbare Details
sorgen für Aerodynamik-Bestwert

Mit einem cw-Wert von 0,248 besitzt das Aiways U6 SUV-Coupé nicht nur einen sehr niedrigen Luftwi-derstandsbeiwert, er reiht sich auch in die Spitzen-gruppe seines Segments ein. Neben den sichtbaren Details wie den dezenten Luftleitklingen an den äu-ßeren Fahrzeugbegrenzungen, den bündig integrier-ten Türgriffen, den aerodynamisch geformten Seiten-schwellern und dem integrierten Heckspoiler sind es auch viele unsichtbare Details, die den Strömungswi-derstand des Aiways U6 SUV-Coupé verringern und für hohe aerodynamische Effizienz sorgen.

Die flach ansteigende Windschutzscheibe erkennt man etwa erst auf den zweiten Blick. Doch auch die-se Details erfüllen in besonderem Masse funktionelle Anforderungen zur Reduktion des Luftwiderstandes für einen effizienten Umgang mit Antriebsenergie. Auch die frontpolierten 20-Zoll-Leichtmetallfelgen sorgen nicht nur für einen glänzenden Auftritt, son-dern sind in aufwändigen Simulationen besonders strömungsgünstig ausgelegt worden. Weitere im Ve-rborgenen liegende Details sind das Kühlluftregelsy-stem, dass die Öffnungen in der Front nur bei Bedarf freigibt, ein glatter Unterboden und kleine Radspoiler an den beiden Achsen.


Perfect harmony:
design and aerodynamics of the Aiways U6 SUV-Coupé

Shanghai/Munich (ots|wro) - With the Aiways U6 SUV-Coupé, the young automotive company from Shanghai is launching into the lifestyle segment. The dynamically designed body not only shows the new "X Warrior Face" for the first time, but also im-presses with its perfect harmony of design and aerodynamics. With a drag coefficient of just 0.248, the intelligent design also ensures low aerodynamic drag and and increased range, as confirmed by the current WLTP certification.

Form and function are often at odds, but the Aiways U6 SUV-Coupé shows that dynamic design can also be highly functional. Its design philosophy visualizes the identity of a technologically innovative, sporty SUV-Coupé while ensuring very low air resistance with many intelligent aerodynamic measures.

The new design language, with the "X Warrior Face", is a key feature of the overall impression. It com-prises two horizontally structured themes. The upper section is flanked by the waterfall-inspired headlight design with air intakes below. The lower of the two consists of huge cooling air intakes with a flap sy-stem and is bordered by a front splitter. This increa-ses downforce for stable straight-line driving. The horizontal shape of the front design emphasizes the wide body and ensures a prestigious appearance.

New design language focuses on generous,
clear and intelligent stylistics

The generous and clear styling is continued in the subtle play of muscles on the vehicle's flank. Two signature lines running horizontally divide the profile of the Aiways U6 SUV-Coupé into three areas. By not 

running the upper sharp line from the front to the rear, the solitary beading above the wheel arches is highlighted, resembling taut muscles. The play of lines, known in the designers' parlance as the "hyperspace jumping waistline," creates the sporty appearance when viewed in profile.

Another visual highlight in the side view is the wide C-pillar. Its powerful graphics are reminiscent of the fin of the predatory fish and stand out all the more forcefully thanks to the vehicle's two-tone design. While this two-tone design emphasizes the lightness of the body, the sharply contoured C-pillars are highlighted and achieve a high level of recognition. The same applies to the long flowing rear end with the discreet spoiler and graphics of the taillights. As a slim LED band, these run across the entire width of the vehicle and delimit the rear with a design that follows the front headlights. The concave body recesses and splitter with aerodynamic sideblades also reflect design, as well as functional themes of the front end. The body-integrated rear spoiler not only serves as a sporty attribute, but also generates downforce over the rear axle at higher speeds. This functional feature ensures driving stability and reduces turbulence behind the vehicle and thus drag.

"With the Aiways U6 SUV-Coupé, our design team in Shanghai has created a real it-piece. The new brand face not only conveys emotions, it also testifies to the intelligence behind Aiways. After all, form and function must always go hand in hand, especially in an electric vehicle with a view to efficiency," explains Dr. Alexander Klose, Executive Vice President Overseas Operations at Aiways.

 

Visible and invisible details ensure
best-in-class aerodynamics

With a drag coefficient of 0.248, the Aiways U6 SUV-Coupé not only has very little wind resistance, it also ranks among the top performers in its segment. In addition to visible details such as the discreet air deflector blades on the outer vehicle boundaries, the flush-integrated door handles, the aerodynamically shaped side sills and the integrated rear spoiler, there are also a plethora of invisible details that reduce the drag coefficient of the Aiways U6 SUV-Coupé and ensure high aerodynamic efficiency.

The flat windshield and the streamlined A-pillars, for example, are only visible at second glance. However, these details also fulfill functional requirements to a particularly high degree for reducing air resistance and ensuring efficient use of drive energy. The front-polished 20-inch light-alloy wheels not only make for a shiny appearance, but have also been designed to be particularly streamlined in elaborate simulations. Other hidden details include the cooling air control system, which only opens the vents in the front when necessary, a smooth underbody and small wheel spoilers on both axles.